Tag: 30. Januar 2018

Plasma fuer medicin und die industrie

Was ist Blutplasma und ionisiertes Plasma?

Das Blut im menschlichen Körper besteht aus drei großen Bestandteilen. Unter einem Mikroskop entdeckt man im Blut die roten Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen und Blutplättchen, alles zusammen bilden rund 45 % des Blutes. Ein Teil ist das flüssige Blutplasma, welches aus ungefähr 90 % Wasser besteht. Die anderen zehn Prozent bestehen aus gelösten Resten, welche unter anderem Blutproteine, Harnstoffe oder andere anorganische Elektrolyte enthalten. Bei einer Verletzung kommt Blut mit Sauerstoff in Verbindung und gerinnt. Verhindert man diese Gerinnung (durch z. B. Natriumcitrat) und zentrifugiert man das Blut trennt sich das Plasma von den anderen Bestandteilen. Durch die Zentrifugation sind die Erythrozyten (roten Blutkörperchen), Thrombozyten (weiße Blutkörperchen) und Leukozyten (Blutzellen) von dem Plasma getrennt worden. Allerdings sind noch alle Gerinnungsfaktoren enthalten, wie beim Ausgangsmaterial. Wie hoch ist das Verhältnis Blutplasma zum Gesamtvolumen? Bei Männern liegt der Anteil zwischen 50 und 60 % und bei Frauen liegt die Spanne bei 50 bis 70 %. Zum Körpergewicht des Menschen besitzt es einen Anteil von ca. fünf Prozent, was bei einem Gewicht von 70 kg 3,5 Liter entsprechen würde. Weiterlesen